Waldwende Heidelberg

16. September 2021 und was folgt:

Am 16. September 2021 fand die von der Stadtverwaltung geplante Begehung des Mühltals statt.

Stadtblatt 18. Ausgabe vom 9. Juni 2021

Ab 17 Uhr trafen rund 100 interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, die Fragen zu den städtischen Themen hatten. Es kam klar zum Ausdruck, dass die Mehrheit der Anwesenden die Forderung des „Aktionsbündnis zum Erhalt des Mühltalwaldes“ unterstützt und die Fällung von über 1000 Bäumen verhindern will.

Nach über dreistündiger Diskussion wurde vom Forstamtsleiter Dr. Ernst Baader ein Kompromiss vorgeschlagen: Fällungen zur Wegesicherung und von vorgeschädigten Fichten können in diesem Herbst vorgenommen werden. Die Laubbäume (vorwiegend Buchen) sollen vorerst nicht gefällt werden. Um das weitere Vorgehen festzulegen wurden noch Gesprächstermine zwischen Aktionsbündnis und Stadt vereinbart.

Wichtige Fragen sind die Dauer der „Hiebsruhe“ und die zukünftige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Sie sollten auch an der Ausarbeitung der Zielvorstellungen beteiligt werden, um die Nutzung ihres Waldes gemeinsam festzulegen. Dabei stehen Klima-, Arten-und Gewässerschutz an erster Stelle, vor der wirtschaftlichen Nutzung.

Die Presseberichte zum 16.9.21 von Süd-West-Funk, Rhein-Neckar-Zeitung und Mannheimer Morgen (MaMo mit interessanter Fotostrecke!) können hier durch Anklicken angeschaut werden.

Das „Aktionsbündnis zum Erhalt des Mühltalwaldes“ sammelt weiterhin Unterschriften von UnterstützerInnen an den bekannten Sammelstellen, auf eigenen ausgedruckten Listen und beim Klimastreik am 24. September am Greenpeace Stand auf der Neckarwiese!

Beifall nach Abschluss der Veranstaltung vom 16.9.21 im Mühltalwald

Sie können auch gerne Kommentare in diese Webseiten schreiben!

Die Facebook– und Instagram-Seiten werden gerne besucht und können „geglimpft“ werden!

(glimpfen ist das Gegenteil von „verunglimpfen“, auf Neudeutsch auch „liken“ genannt)

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner